»HB55

HB55 – Räume der Kunst

Im Jahr 1909 als “Margarinefabrik Berolina” von Karl Schramm gegründet, entsteht seit einigen Jahren das Ateliergebäude HB55 im Berliner Stadtteil Lichtenberg.

Das ehemalige Werk, bestehend aus Verwaltungsgebäude, Verbindungsbau, Hauptgebäude (Produktionsgebäude) und Maschinenhaus (Werkstatthallen), wird zu Ateliers und Ausstellungsräumen umgebaut.

Aktuell nutzen nahezu 50 Künstler aus den unterschiedlichsten Richtungen wie Architektur, Bildhauerei, Design, Fotografie, Malerei, Mode und Musik die kreative Umgebung der Herzbergstraße 55.

www.hb55.de

hb55 - 1
hb55 - 2
hb55 - 3
matzke | architekten • Herzbergstraße 55 • 10365 Berlin